BHAK & BHAS Bludenz

Grundkurs HTML & CSS

Links innerhalb einer Datei


Besonders bei langen Dokumenten kann es sinnvoll sein, zu Beginn Kapitelüberschriften zu präsentieren, die auf einzelne Abschnitte verweisen. Es ist zwar nicht empfehlenswert, überlange Seiten zu schreiben, weil die meisten Surfer nach Untersuchungen nicht gerne oder überhaupt nicht scrollen, aber wenn's dennoch sein muss, dann verwende man die Technik des Ankers.

Anker definieren

Der Anker ist das Ziel innerhalb desselben Dokuments, auf das gesprungen werden soll. Zur Definition verwendet man den Tag:

<a name="string">Text</a>.

Verweis setzen

Als nächstes muss man den Link definieren. Die Syntax für den dokumentinternen Verweis lautet:

<a href="#string">Text</a>.

Machen wir das Ganze etwas konkreter. Angenommen, wir wollten innerhalb dieser Seite so vom Seitenende zum Seitenanfang linken, dass man ohne Scrollen wieder nach oben kommt, dann würden wir zuerst die Überschrift als Anker definieren. Diese Zeile sähe also so aus:

<a name="start"><h2 class="center">Links innerhalb einer Datei</h2></a>.

Danach müssten wir am Seitenende einen Link einfügen, der zB so lauten könnte:

<a href="#start">nach oben</a>.

Man teste das Beispiel gleich auf dieser Seite. Wie man sieht, merkt man optisch nicht, dass die erste Überschrift ein Anker ist. Nur der Link unterscheidet sich durch Farbgebung und Unterstrich vom normalen Text.


Aufgabe 24

Öffne im Windows-Editor die Datei uebung04.htm und füge am Ende der Seite einen seiteninternen Link auf die erste Überschrift hinzu. Speichere das Ergebnis mit dem title Interner Link als uebung17.htm.


nach oben