BHAK & BHAS Bludenz

Grundkurs HTML & CSS

Grundzüge des Formulars


Formulare dienen häufig zur Kontaktaufnahme mit den Besuchern einer Website, manchmal auch zur Erleichterung administrativer Arbeiten, die vom Webmaster durchgeführt werden. Beliebte Verwendungszwecke für ersteres sind Feedback- und Bestellformulare sowie Gästebücher, für letzteres Content Management Systeme und webbasierte Serveradministration.

Ein Formular besteht aus folgenden Elementen:

<form ...> leitet ein Formular ein. Dabei sind mehrere Attribute möglich:
method="get|post" klärt, was mit den eingegebenen Daten geschehen soll.
  • "post" versendet für den User unsichtbar
  • "get" versendet als Bestandteil der URL, nicht sonderlich empfehlenswert
action="..." definiert die Art der Verarbeitung, zB "mailto:helmut.egle@bhak-bludenz.ac.at"
enctype="text/plain" empfiehlt sich für den Emailversand, da ansonsten unliebsame Zeichenkombinationen übermittelt werden, die den Lesefluss krass stören.
  • Eingabefelder
  • Auswahllisten
  • Checkboxes
  • Radio-Buttons
  • Hidden fields
  • Schaltflächen
stellen den eigentlichen Inhalt des Formulars dar.
</form> beendet das Formular.

Zur Verbesserung der Darstellung werden Formulare häufig in Tabellen eingebaut, sodass eine regelmäßige Ausrichtung erzielt werden kann.


Aufgabe 30

Öffne im Windows-Editor die Datei geruest.htm und füge das Grundgerüst eines Formulars ein. Die method="post", die action="empfang.asp". Speichere das Ergebnis als uebung21.asp mit dem <title> Formular ab.